Von Winter- auf Sommerreifen

Warum der Reifenwechsel nicht auf die lange Bank geschoben werden sollte

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie sollte auf den saisonalen Reifenwechsel nicht vergessen werden, betont der Reifenhersteller Goodyear Dunlop. Denn nur die auf die Jahreszeit angepasste Reifen gewährleisten die notwendige Sicherheit.

Von
car, wheel, hand, tire, driving, auto, drive, vehicle, driver, automobile, mechanic, repair, steering wheel, steering, dashboard, road, transportation, hands, person, change, woman, black, transport, key, interior, automotive, care, changing, close up, engine, equipment, garage, industry, job, maintenance, male, man, motor, profession, professional, season © Milana - stock.adobe.com

Sommerreifen bieten deutlich mehr Sicherheitsreserven bei wärmeren Temperaturen

Vergleichstest würden immer wieder zeigen, dass Winterreifen im Sommer erheblich weniger Sicherheit bieten. Das zeigt sich unter anderem bei der Vollbremsung bei Nässe. Die Goodyear-Experten halten fest, dass bereits bei einer Temperatur von 15 °C bei einer Vollbremsung bei Nässe aus 70 km/h Sommerreifen vier Meter früher als Winterreifen (mit vier Millimeter Restprofil) zum Stillstand kommen. „Auch bei anderen Leistungskriterien wie Haftung auf trockener Fahrbahn oder Seitenführungskraft sind Winter- gegenüber Sommerreifen klar unterlegen“, betont Michael Fett, Produktmanager Goodyear Dunlop für den DACH-Raum, einmal mehr die Notwendigkeit, die Reifen jetzt umstecken zu lassen.

© Goodyear

Passend zur Sommerreifensaison hat Goodyear Dunlop den neuen EfficientGrip Performance 2 auf den Markt gebracht. Dieser verspricht eine hohe Laufleitung und kurze Bremswege auf nasser und trockener Fahrbahn. Gegenüber dem Vorgänger aus dem Goodyear-Regal hat sich die Laufleistung um 50 % erhöht.