Autohaus

TeamFraenkel eröffnet neuen Betrieb in Wien

Start frei für den neuen Schauraum der Ing. Fraenkel und Kirchner GmbH, TeamFraenkel in Wien 21 für die Marken Hyundai und Mitsubishi.

Von
TeamFraenkel Fahrzeughandel Autohaus Wien
© AlexFelten

Der neue Betrieb von TeamFraenkel in Wien 21 mit seinem ansprechend gestalteten Schauraum

Das Unternehmen wurde bereits 1947 gegründet, ehe 2006 Mag. Özcan Yangöz das Unternehmen mit elf Mitarbeitern und 3,6 Millionen Euro Jahresumsatz übernahm. 2012 erfolgte die Übernahme des Autohauses Bednar in Wien 22. Der Standort wurde um Spenglerei und Lackiererei erweitert, sodass er schließlich Vollanbieter, vom Neuwagenverkauf über Service und Wartung bis hin zur Instandsetzung nach Havarien und Gebrauchtwagenverkauf, wurde.

© AlexFelten

Mag. Özcan Yangöz (r.), geschäftsführender Gesellschafter von TeamFraenkel, und Mag. Roland Punzengruber, Geschäftsführer Hyundai Import, mit dem E-Fahrzeug Hyundai Kona

2016, im zehnten Jahr, folgte die Entscheidung für den nächsten Schritt, die Investition in ein modernes, zeitgemäßes und zukunftsorientiertes Autohaus. Auf einem insgesamt 4.700 m² großen Areal auf der Prager Straße 247, 1210 Wien wurden auf drei Etagen insgesamt 2.400 m² verbaut und dabei ein Schauraum in der Größe von 630 m², eine Werkstätte von 490 m², eine Zulassungsstelle der Uniqa, Büros im Ausmaß von 200 m² sowie eine Wasch- und Aufbereitungshalle und ein Reifendepot für 750 Garnituren errichtet, die allesamt barrierefrei zugänglich sind. Es gibt ausreichend Kundenparkplätze und Stellflächen für 130 Neu- sowie 40 Gebrauchtfahrzeuge, ebenso eine Elektroladestation, die für die Kunden rund um die Uhr zugänglich ist.

© AlexFelten

Mit Denzel Autoimport Mitsubishi Geschäftsführer Andreas Kostelecky hat Mag. Özcan Yangöz eine sehr gute langjährige Zusammenarbeit

Beim Bau wurde auf Energieeffizienz und Klimaschonung sehr viel Wert gelegt. Durch eine ausreichend dimensionierte PV-Anlage und Luftwärmepumpe kann auf den Einsatz von fossilen Brennstoffen komplett verzichtet werden. Eine entsprechende Dämmung setzt Wärme- wie auch Kälteverluste auf ein Minimum. Das gesamte Flachdach von rund 1.200 m² wurde als Gründach ausgeführt, so dass in Summe eine sehr vernünftige CO2-Bilanz entstanden ist. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 29 Mitarbeiter, 18 davon auf der Prager Straße, und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 13 Millionen Euro bei 750 verkauften Neu- und Gebrauchtfahrzeugen. Mit der Investition plant das Unternehmen mittelfristig bis 2025 den jährlichen Absatz von 1.200 Neu- und Gebrauchtfahrzeugen, 30 % davon Alternativantriebe wie Hybrid, Plug-in-Hybrid und Elektro, 45 Mitarbeiter, 30 davon in der Prager Straße, und sechs Lehrstellen von aktuell zwei. Und damit peilt man eine starke Position in Verkauf und Wartung von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben an.