Neuheit

Neuer VW Taigo fürs das Kleinwagensegment

Kleinwagen und Kompakte werden immer stärker nachgefragt, denn sie sind in der Regel sparsam und eignen sich auch für enge urbane Räume. VW reagiert auf diesen Trend und bringt ein Fahrzeug aus dem „A0“-Segment auf den Markt. Erste Details gibt’s hier.

Der neue Taigo startet in acht Farben: Zwei Uni-Töne, fünf Metallic-Lacke und eine Perleffekt-Lackierung. Alle Karosseriefarben mit Ausnahme von „Deep Black“ können als Option „Roof Pack“ mit einem kontrastierenden schwarzen Dach kombiniert werden.

Der fünfsitzige Taigo wird von den Wolfsburgern klar als sportlicher Crossover im Kleinwagen-Segment positioniert. Die coupéhafte Silhouette soll diese Sportlichkeit untermauern. Damit reiht sich der neue Taigo basierend auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) in die Riege kompakter und frontgetriebener Modelle wie Polo (Steilheck) und T-Cross (SUV) ein. Der Fokus des Taigo liegt auf Design, Individualität und Emotion, aber im erschwinglichen Rahmen. Design-Pakete, Dekore, Farben und Ausstattungsmöglichkeiten sollen für Individualität sorgen. Das Design verantwortet Marco Pavone, Leiter Design Exterieur der Marke Volkswagen. Er hat gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder José Carlos Pavone, Leiter Volkswagen Design Südamerika, bereits mehrfach Projekte für die Marke realisiert.

In Sachen Fahrerassistenzsysteme bietet der knapp 4,26 Meter lange SUV-Coupé Taigo die neueste Technik des Konzerns, es wartet ein volldigitales Cockpit und das Infotainmentsystem der jüngsten Generation (MIB3) auf die Kunden. Das Kofferraumvolumen beträgt stattliche 438 Liter. Eine optische Besonderheit ist sicher die illuminierte Kühlergrill-Querspange. Zu den aktuellen Generationen von Golf, Arteon, Tiguan Allspace und Polo soll eine Brücke geschlagen werden. Serienmäßig kommen IQ.Light LED-Matrix-Scheinwerfer zum Einsatz.

Bei der Motorisierung werden zwei Dreizylinder und ein Vierzylinder TSI Ottomotor angeboten. Die Leistung des 1.0-Liter-TSI beträgt entweder 70 kW (95 PS) oder 81 kW (110 PS) und des 1.5-Liter-TSI 110 kW (150 PS). Gangwechsel erfolgen je nach Motorisierung manuell per 5-Gang-/6-Gang-Schaltgetriebe oder per 7-Gang-Doppelkupplungs-getriebe (DSG). Die Fertigung erfolgt im spanischen Pamplona. Wie Polo und T-Cross, kommt das sportliche neue Crossover europaweit in den Handel. 28 EU-Märkte sowie Südafrika und die Türkei zählen zu den Absatzmärkten. Beim neuen Crossover-Modell startet der Konfigurator mit der Basisversion „Taigo“ (ab 2. Quartal 2022). In Brasilien wird der Taigo mit marktspezifischen Abweichungen als Modell „Nivus“ angeboten und produziert.