Auktion

Ein kleines Modellauto von ganz großem Wert

Eine Mischung aus handwerklichem Geschick und Liebe zu Automobilen war es, die einen Juwelier aus Großbritannien dazu brachten, ein hochpreisiges Modellauto zu bauen. Nun kommt es schweren Herzens für einen guten Zweck unter den Hammer.

Von

Es ist schon ein besonderes Modellauto, das der britische Juwelier Russell Lord im Maßstab 1:25 aktuell über eine Online-Plattform versteigern lässt. Alleine der Materialpreis liegt bei unglaublichen 90.000 Euro und das aus gutem Grund. Es wurde nicht nur in liebevoller, detaillierter Handarbeit zusammengesetzt: Es besteht überwiegend aus Silber, Gold und Diamanten. Vor 25 Jahren startete er dieses Modellbau-Projekt. Seither hat Lord, der als leidenschaftlicher Autosammler 55 echte Ford Escort-Fahrzeuge besitzt, tausende von Arbeitsstunden in die Fertigstellung der kostbaren Miniatur investiert. 

Die Karosserie des Modells besteht aus Silber, darüber hinaus verfügt das Automodell über Goldbremsen und Spoiler, 18-Karat-Goldräder und ebenfalls aus Gold geformte Motorhauben-Scharniere, einen 18-Karat-Weißgold-Kühlergrill, Diamant-Scheinwerfer, Blinker aus orangefarbenen Saphiren und Rückleuchten aus Rubinen. „Es war ein Hobby, auf das ich immer wieder zurückgekommen bin, wenn ich Zeit dafür hatte. Vor drei Jahren habe ich beschlossen, das Projekt zu vollenden.

Ich kenne dieses Auto von Grund auf - ich habe das Modell einfach Stück für Stück gebaut, ohne zuvor Pläne anzufertigen“, sagte Russell Lord, der in der südenglischen Grafschaft Essex beheimatet ist. Das Erscheinungsbild des Modellautos basiert auf dem Ford Escort Mk2 Werks-Rallyefahrzeug von Ari Vatenen aus den späten 1970er Jahren. Der Auktionsgewinn kommt übrigens zu hundert Prozent einem guten Zweck zugute. Als nächstes möchte der Juwelier ein hochpreisiges Modell eines Ford Escort Mark I bauen. 

https://youtu.be/6Ge9BLshE1k

Folgen Sie unserem Magazin auf: @firmenwagennews 

Folgen Sie dem Autor auf: @lukasklamert