Restriktionen bei Veranstaltungen

Der „firmenwagen“-Autotesttag 2020 findet wie geplant statt

Die heute knapp nach 11.30 Uhr von Bundeskanzler Sebastian Kurz, Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Innenminister Karl Nehammer bekanntgegebenen verschärften Maßnahmen für die Eindämmung des Coronavirus (2019-nCov) tangieren den für 26. März 2020 terminierten Autotesttag der Fachzeitschriften „firmenwagen“ und Industriemagazin in keinster Art und Weise.

Von

Der Autottesttag 2020 wird von zahlreiche Maßnahmen begleitet, um die Gesundheit und Sicherheit von Ausstellern und Teilnehmern zu gewährleisten

Denn die rein als Outdoor-Event konzipierte Veranstaltung fällt unter die aktuelle Regelung, dass diese erst ab 500 Teilnehmern nicht stattfinden darf. Zudem werden strikte Hygienemaßnahmen (Verwendung von Einweg-Handschuhen, Messen der individuellen Körpertemperatur bei Empfang, etc.) den Autotesttag begleiten. Die Gesundheit und Sicherheit der Aussteller und Teilnehmer stehen an oberster Stelle. Aktuell sind bereits mehr als 200 Teilnehmer angemeldet, denen eine Vielzahl an Fahrzeugen renommierter Hersteller für Testfahrten bereitgestellt werden.

Damit kann der „firmenwagen“ auch optimal der zu erwartenden Absage der regionalen Frühjahrs-Automessen in Graz, Linz, Salzburg und Tirol begegnen. Alle für den Fuhrparkeinsatz prädestinierten Fahrzeuge können beim Autotesttag am ÖAMTC-Fahrtechnik-Gelände im Wien-nahen Teesdorf umfangreich in Augenschein genommen und auch erfahren werden. Insgesamt stehen den Teilnehmern rund 70 Fahrzeugmodelle zur Verfügung.