Saisonstart

Besucherrekord auf der bike-austria Tulln

Der Rekord der bike-austria von 2017 hielt nur zwei Jahre, nämlich bis zur darauffolgenden Messe, die am ersten Februarwochenende 2019 in Tulln über die Bühne ging. 51.228 Besucher ließen sich die Messe für Zweiräder und All-Terrain-Vehikel kurz vor Saisonbeginn nicht entgehen.

© Daniel Danninger

Gerade rechtzeitig zum Start der Motorradsaison fand die bike-austria Tulln in ihrer fünften Auflage statt und zeigte alle wichtigen Highlights und Trends in den Bereichen Motorräder, Mopeds, Roller, E-Bikes und Pedelecs. Darüber hinaus bot die bike-austria Tulln ein breit gefächertes Angebot und eine noch nie dagewesene Variantenvielfalt aus den Bereichen Zubehör, Tuning, Motorradbekleidung und Touristik. Auf 20.000 m² fanden die Besucher 175 Aussteller, 400 nationale und internationale Marken sowie 40 Reisedestinationen. Auch die fünfte bike-austria Tulln war eine gemeinsame Veranstaltung der Arge 2Rad und der Messe Tulln.

© Daniel Danninger

„Die bike-austria Tulln 2019 war wieder ein Event der Spitzenklasse. Gerade zum richtigen Entscheidungszeitpunkt hatten unserer Besucher, die Möglichkeit alle Neuheiten der gesamten Branche Probe zu sitzen – und das wurde wirklich ausgenützt. Der Trend zur täglichen Dosis Freiheit und zur urbanen Beweglichkeit wird sich sicherlich im Laufe des Jahres weiter gut entwickeln“, so Mag. Karin Munk, Generalssekretärin der Arge 2Rad.

© Daniel Danninger

„Ein volles Angebot von 400 Marken, perfekte Präsentation durch die Aussteller, ein Rekordbesuch von 51.228 begeisterten Besuchern. So geht die Erfolgsgeschichte weiter – mit der bike-austria Tulln 2021!“, freut sich Mag. Wolfgang Strasser, Geschäftsführer Messe Tulln.

© Daniel Danninger

Resümee der Aussteller

„Wir sind mit der bike-austria Tulln sehr zufrieden, der Freitag und Samstag war extrem gut besucht. Wir konnten unter anderem durch die neuen BMW R 1250 Modelle ein großes Kundeninteresse verzeichnen. Die BMW R 1250 GS wurde auch bei der Wahl zum ‚Motorrad des Jahres‘ prämiert und war daher auch ein großer Publikumsmagnet. Mit unserer Heritage Linie BMW R nineT sowie den neuen Scooter Modellen C 400 X und GT konnten wir die jüngere Zielgruppe ansprechen, die für uns auch sehr wichtig ist“, so Oliver Balzer, Leiter BMW Motorrad Österreich.

© Daniel Danninger

„Der Freitag war extrem stark mit qualitativ hochwertigem Publikum. Wir stellen auch einen Trend zu jungen Motorradfahrern fest“, so Philipp Kornfeld, Honda Verkaufsleiter Motorrad.

© Daniel Danninger

„Auf der bike-austria Tulln war eine sehr gute Stimmung zu spüren. Die Besucher waren interessiert und offen auch Geld in die Hand zu nehmen. Für uns ein „Must“  auch in zwei Jahren wieder dabei zu sein“, so Peter Fischer, Aprilia Verkaufsleiter Österreich.

© Daniel Danninger

„Die Messe ist für uns sehr wichtig und sinnvoll. Wir hatten intensive Kundengespräche und haben größtes Interesse festgestellt. Der Trend zum Reifen für Großenduros ist sehr ausgeprägt. Innovationen sehr gefragt“, so Christelle Dehlinger, Michelin Marketing Motorradreifen DACH.

© Daniel Danninger
© Daniel Danninger