SocialMediaMotor

Aprilscherze und noch mehr Viren

Von skurrilen Aprilscherzen, über ehrenhafte Mitarbeit beim Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus bis hin zu waghalsigen Fahrmanövern wird es Euch auch heute an nichts fehlen. Herzlich willkommen zurück beim #SocialMediaMotor.

Von &

April, April

Falls Ihr es nicht wusstet – der erste April war bereits letzten Mittwoch und hat in den Medien und auf Social Media für Lachen aber auch Kopfschütteln gesorgt. Einige trieben es mit den Corona-Scherzen etwas zu weit, aber konzentrieren wir uns doch auf jene, die den Tag auch heuer sehr gekonnt für Lustiges genutzt haben. Beispielsweise der ÖAMTC oder Scania. 

Einen redaktionell perfekt aufbereiteten Fahrtest mit einem Rover gibt es seit Mittwoch auf der ÖAMTC Website. Das einzig schräge daran: Das Fahrzeug besteht vollständig aus Lego. 

Wir empfehlen Euch, den Beitrag hier nachzulesen. 

© LEGO

Bei Scania sind wir uns fast nicht sicher, ob das, was Ihr gleich sehen werdet, überhaupt Absicht war. Es ist zwar am ersten April auf der offiziellen Website erschienen, aber seht einfach mal selbst. 

© Scania

Gemeinsam gegen das Virus

Lamborghini legt sich richtig ins Zeug und produziert täglich rund 1000 medizinische Gesichtsmasken und 200 Virenschutz-Schilder, um der Ausbreitung entgegen zu wirken. Wir finden das echt klasse – was meint Ihr?

Jobwechsel wider Willen

Für viele bedeutet die Ausbreitung des Coronavirus leider Kurzarbeit, den Job ganz zu verlieren oder einen Jobwechsel vornehmen zu müssen. Jedem, der die Sache trotzdem mit Humor nehmen möchte, enthalten wir dieses Bild aber nicht vor. 

© Instagram: @god.of.thiccness

Toyota und die Ironie

Schon witzig, dass Toyota bis in die 90er Jahre ein Mittelklasse-Fahrzeug namens Corona produzierte, dass sich durch seinen Erfolg weltweit als beliebtes Auto verbreitete. 

Zum Schluss noch ein wagemutiges Überquer-Mavöner – weil wieso nicht? Do-It-Yourself scheint oft ja doch eine Lösung zu sein. 

Folgt uns auf Facebook, Twitter und Instagram!