Willi Opitz

Wiener wieder willkommen!

WWW – das ist nicht nur das World Wide Web, sondern kann im Burgenland jetzt nur heißen „Wiener wieder willkommen“, meint der kreative Illmitzer Weinbauer Willi Opitz, der als „Tourismus-Landesrat honoris causa“ und Seewinkler Weinbotschafter beim Foto-Shooting Mitte Mai mit „firmenwagen“-Chefredakteur Andreas Übelbacher somit eine Art pannonischen Befreiungsschlag startete.

Von
Reise & Freizeit Weingut Willi Opitz Wein Tourismus Burgenland

Mit seinem Weißwein Pole-position hat Willi Opitz schon vor Jahren den McLaren Formel-I-Rennstall bei Events beliefert. Er versteht sich als Weinbotschafter des Seewinkels und das who ist who der Weinlieber schwört auf die hohe Qualität seiner Rebensäfte. 

Mit seinem feinen Weißwein namens Pole-position hat er schon vor Jahren den McLaren-Formel-I-Rennstall bei Events beliefert, und so zeigt er sich mit dem edlen Tropfen und besonders für PS-affine „firmenwagen“-Leser auch mit einem Formel-I-Reifen am Ufer des Neusiedler Sees, dem Meer der Wiener und in diesem Sommer wohl vieler Österreicher. Denn den Steppensee mit seiner Schilflandschaft und der artenreichen Vogelwelt gilt es neu zu entdecken und im nächsten „firmenwagen“ in der Serie „Warum in die Ferne schweifen, denn das Gute ist so nah“ wird der Seewinkel eine tragende Rolle spielen.

Mit seinem Peugeot Expert ist Willi Opitz immer in seinen Weingärten unterwegs. Personalknappheit nach Grenzsperren in diesem März begegnete er mit dem Lehrgang zum Weinbaumanager: Weinliebhaber folgten seinem Aufruf und arbeiteten an den Reben damit der nächste Jahrgang wieder in die Pole-position kommt.

Mit Hauptdarsteller Willi Opitz und seinen edlen Weinen, die Gäste in seinem Weingut mit kongenialer, feinster kulinarischer Begleitung verkosten können. Auf dem Programm stehen auch Ausflüge durch den Seewinkel mit einem Dinner umgeben von Reben und in unterhaltsamen und informativen Weinseminaren kann so mancher Gast zum Opitzologen werden, der dem Genuss und der Kontemplation huldigt. Entschleunigender und charmanter kann man das idyllische nordöstliche Burgenland nicht erleben: Ab Mitte Juni im „Reisen & Freizeit“ in Ihrem „firmenwagen“.