#SOCIALMEDIAMOTOR

Waghalsige Fahrmanöver, extrem schräge Ladeflächen und ein Partikelfilter anders interpretiert

Verstehen Sie uns bitte nicht falsch: Wir sind Verfechter von Ordnung im Straßenverkehr. Doch manchmal kommt er zum Vorschein, der Revoluzzer in uns, der sich mit den vorhandenen Zuständen einfach nicht abfinden will. Da kann es schon mal sein, dass wir ein ungünstiges Stoppschild übersehen oder heimlich den Gartenzwerg vom Nachbarn überrollen, weil er uns an einem ausgesprochen schlechten Tag schelmisch angrinst. Im Endeffekt meinen wir es doch auch gar nicht so - wir sind doch alle menschlich. Viel Spaß mit dem #SocialMediaMonitor

Von &

Nieder mit der Straßenverkehrsordnung - oder doch nicht?

Zeitweise muss Frau/Mann einfach gegen den Strom schwimmen und gegen bestehende, institutionalisierte Strukturen aufbegehren. Das dachte sich wohl auch der Lenker dieses Reisebusses, der inmitten einer vierspurigen Autobahn ein seelenruhiges Wendemanöver einlegt. Vermutlich die Ausfahrt verpasst...ein Wunder, das nichts passiert ist. 

Wheelie Time!

Ein weiterer Revoluzzer im Straßenverkehr ist scheinbar dieser kleine Junge. Ebenfalls äußerst gelassen manövriert er sein viel zu großes Fahrrad auf dem Hinterrad durch die Straßen New Yorks. 

Schräge Ladeflächen 

Zwei weitere Kandidaten auf der Straße, die es mal so richtig krachen lassen - im wahrsten Sinne des Wortes. Dass sich die Ladeflächen zweier Pick-ups überhaupt so bewegen lassen, ist schon eine Sache für sich. 

Goodbye, Feinstaub 

Nun ja. Dieser Fahrer möchte seinen VW Jetta vor Diesel-Fahrverboten retten und hat das mit der Abgasreinigung wohl etwas falsch verstanden. Sieht so die Zukunft des Dieselpartikelfilters aus? Das bezweifeln wir doch sehr stark. 

Auf zu anderen Planeten

Wer sich den restriktiven Auflagen der Straßenverkehrsordnung komplett entziehen will, muss sich sehr wahrscheinlich einen anderen Planeten suchen. An einem Rover-Fahrzeug arbeitet derzeit der Autokonzern Toyota gemeinsam mit der japanischen Raumfahrtagentur Jaxa. Doch irgendwie wird einem auch hier der Spaß genommen. Sollte das Mobil jemals tatsächlich auf einem anderen Planeten unterwegs sein, wird es vollkommen automatisiert fahren. 

https://youtu.be/1kd2nFHAAtU

Folgen Sie unserem Magazin auf: @firmenwagennews