Unterstützung

Suzuki-Fahrzeugübergabe an den Österreichischen Alpenverein

Am 14. August wurden beim Suzuki-Händlerpartner Autopark in Innsbruck fünf Hybrid-Fahrzeuge der japanischen Marke an den Österreichischen Alpenverein übergeben.

Von

(v.l.) Alpenvereins-Präsident Dr. Andreas Ermacora und Suzuki-Austria-Geschäftsführer Roland Pfeiffenberger, MBA, freuen sich über die Fortsetzung der Kooperation

Die neuen Fahrzeuge, ein Suzuki Ignis 1,2 Hybrid 2WD shine und vier Suzuki Vitara 1,4 Hybrid Allgrip flash, werden dem Österreichischen Alpenverein künftig bei beruflichen Ausfahrten, Transporten und vielem mehr unterstützen.

Suzuki Austria ist seit Dezember 2018 Mobilitätspartner des Alpenvereins: „Wir freuen uns sehr, die Mobilitätspartnerschaft mit dem Österreichischen Alpenverein fortzusetzen und diesen mit unseren Suzuki-Hybrid-Fahrzeugen in ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen“, erklärt Roland Pfeiffenberger, MBA, Managing Director und Sales Manager Suzuki Austria. „Mit den neuen Fahrzeugen wird der Österreichische Alpenverein unter anderem bei wichtigen Projekten für die Erhaltung des heimischen Bergwaldes und der Almkultur unterstützt: So diesen die Suzuki-Hybrid-Fahrzeuge auch dem Material- und Personentransport für unsere Umweltbaustellen oder Bergwaldprojekte“, ergänzt Dr. Andreas Ermacora, Präsident des Österreichischen Alpenvereins.