Köpfe & Karrieren

Subaru besetzt Vertriebsposition in Österreich neu

Subaru Österreich mit Sitz in Salzburg setzt weiterhin auf eine Doppelspitze im Vertrieb. David Januschkowetz folgt ab sofort als Gebietsbetreuer auf Günter Kowatsch und wird gemeinsam mit Helmut Klemera die Händlerbetreuung übernehmen und das Händlernetz weiter optimieren.

Von

Subaru Österreich führt den erfolgreichen Weg der Doppelspitze im Vertrieb weiter: David Januschkowetz (r.) folgt ab sofort auf Günter Kowatsch als Gebietsbetreuer. Ein Teil der Doppelspitze ist Helmut Klemera (l.).  

Bei Subaru ist es zu einem Wechsel im Vertrieb gekommen. David Januschkowetz folgt auf Günter Kowatsch und bildet gemeinsam mit Helmut Klemera eine Doppelspitze für die Bereiche Händlerbetreuung und Händlernetzentwicklung. Januschkowetz kann auf eine einschlägige Erfahrung im Automobilsektor zurückblicken, unter anderem besetzte er ähnliche Positionen bei Volvo und Iveco Austria.

Die Gebietsaufteilung wird durch den Eintritt von David Januschkowetz neu geregelt, um die Betreuung des bestehenden Händlernetzwerkes weiter zu optimieren. Subaru verfügt aktuell in Österreich über 87 Händler- und Servicebetriebe, davon 23 Haupthändler. Im Jahr 2018 konnte Subaru in Österreich weit über Plan mit 742 Zulassungen abschließen. Für das Jahr 2019 gibt sich die japanische Automobilmarke zuversichtlich, die internen Ziele trotz der aktuellen herausfordernden Marksituation zu erreichen. 

Folgen Sie uns auf Twitter: @firmenwagen