Sonderedition

Streng limitiert: Dieser Audi RS4 hat bis zu 530 PS unter der Haube

Auf lediglich 50 Fahrzeuge limitiert der Allgäuer Tuner Abt Sportsline den RS4 "plus". Für Interessierte ist der Power-Kombi auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März zu sehen.

Von
Bild 1 von 10
© Abt

Passt, sitzt, gript und hat Luft: Die professionelle Allgäuer Tuning-Firma Abt Sportsline bringt einen echten „Schneekönig“ auf die Straße, und zwar mit bis zu 530 PS und Vierradantrieb für den nötigen Halt. Ganz genau sind es laut Preisblatt 375 kW (510 PS), die der Abt RS4+ zu leisten im Stande ist, aber auf Wunsch wird das Material voll ausgereizt und die PS-Zahl gegen einen Aufpreis auf 390 kW (530 PS) erhöht. 

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Abt

Passt, sitzt, gript und hat Luft: Die professionelle Allgäuer Tuning-Firma Abt Sportsline bringt einen echten „Schneekönig“ auf die Straße, und zwar mit bis zu 530 PS und Vierradantrieb für den nötigen Halt. Ganz genau sind es laut Preisblatt 375 kW (510 PS), die der Abt RS4+ zu leisten im Stande ist, aber auf Wunsch wird das Material voll ausgereizt und die PS-Zahl gegen einen Aufpreis auf 390 kW (530 PS) erhöht. 

© Abt

Vor verschneiten Schneelandschaften zu posieren, ist mit dem RS4+ in der Farbe Misanorot durchaus effektvoll. Serienmäßig ist in diesem Kombi ein Biturbo-V6 mit 331 kW (450 PS) verbaut. Das Leistungsplus beim RS4+ beträgt dank des separaten Steuergerätes Abt Engine Control 44 kW (60 PS) beziehungsweise 80 Nm, wodurch dem nachgerüsteten Aggregat nun 680 Newtonmeter an Drehmoment bereitstehen. In 3,8 Sekunden geht es rasant von null auf hundert. 

© Abt

Auch die 20 Zoll großen Leichtmetallräder vom Typ "Abt Sport Gr" kommen mit ihrer Lackierung in "glossy black" auf verschneiten Straßen entsprechend zur Geltung. Um Die Kraft des Allradantriebs optimal auf den Asphalt zu bringen, helfen die von Abt verbauten Gewindefahrwerksfedern und Sportstabilisatoren.

© Abt

Den Unterschied zum Basisfahrzeug kann man jedoch nicht nur spüren, sondern auch hören. Dafür sorgt eine Abgasanlage, die in vier Endrohrblenden in Carbon-Optik mündet, und jeweils einen Durchmesser von 102 Millimetern besitzen. 

© Abt

Frontgrill- und Frontlippenaufsatz sind genauso Teil des Tuning-Pakets wie eigene Frontblades, welche die ursprünglichen Frontflics ersetzen. Hinzu kommt ein Heckschürzeneinsatz, der von einem dynamischen Abt Heckspoiler überragt wird. Zahlreiche weitere Details, Logos und Embleme runden das Konzept ab. 

© Abt

Im Innenraum sind beispielsweise eine Plakette mit der Fahrzeug-Nummer, eine Türeinstiegsbeleuchtung, die das Logo des RS4+ auf den Boden projiziert, sowie eine ABT Start-Stop-Schalter- und eine Schaltknaufkappe verbaut. 

© Abt

Kohlefaser soweit das Auge reicht: auch den Schalensitzen im Cockpit. 

© Abt

Ledersitze komplementieren das edel-sportliche Innere des RS4 plus. 

© Abt

An etlichen Stellen findet sich ein Symbol mit dem Verweis auf das Fahrzeugmodell.

© Abt

Wie die M Performance-Line von BMW das auch gerne macht: Mit Carbon ummantelte Auspuffrohre finden sich auch beim RS4+ wieder.