H2

Staatssekretär setzt auf Wasserstoff-Dienstwagen

Hyundai Österreich hat einen wasserstoffbetriebenen Nexo an Staatssekretär Brunner übergeben.

Von
Auto Automobil Wasserstoff H2 Hyundai

Am Donnerstag, den 24. Juni 2020, hat Staatssekretär Magnus Brunner das erste Regierungsfahrzeug mit Wasserstoffantrieb übernommen. Es handelt sich um einen Hyundai Nexo.

"Unser Ziel muss es sein, die Emissionen im Verkehr deutlich zu senken, ich halte jedoch nichts davon das Auto zu verteufeln oder Verbote auszusprechen", sagte Brunner und ergänzte: "Vielmehr brauchen wir Anreize und attraktive Angebote, damit die Menschen die Möglichkeit haben, ohne Komfortverlust auf eine saubere Alternative umzusteigen. Dafür gibt es nicht eine Lösung, sondern mehrere. Wir werden alle Technologien brauchen - von Wasserstoff bis zur Elektromobiliät", so der Staatssekretär anlässlich der Präsentation seines Wasserstoff-Elektro-Dienstautos Hyundai Nexo in Wien.

Der nun im Staatsdienst befindliche Hyundai Nexo verfügt über 163 PS und eine Reichweite von 660 Kilometern nach WLTP. Um eine breite Masse der Bevölkerung zum Umstieg auf Wasserstoffantrieb zu bewegen, braucht es ein entsprechendes Angebot und ein gut ausgebautes Tankstellennetz. Bis 2030 soll die Anzahl der Tankstellen von fünf auf 100 steigen, um die Technologie attraktiver und massentauglich zu machen. "Denn nur wenn das Angebot stimmt, kann die Nachfrage auch folgen", so Brunner.