Statistik

Sprit inflationsbereinigt und im EU-Vergleich günstig

Obwohl Flotten- und Fuhrparkverantwortliche mit einigen Kosten rund um das Fahrzeug konfrontiert sind, dürfen sie sich doch über vergleichsweise niedrige Treibstoffpreise in Österreich freuen. Denn inflationsbereinigt ist Sprit heute günstiger als 1986.

Ersatzteile

Zwar seien die Rohölpreise seit 2017 wieder im Steigen begriffen, dennoch ist waren im Vorjahr Eurosuper 95 inflationsbereinigt real um rund 2 % und Diesel um rund 7 % günstiger als noch 1986. "Das beweist einmal mehr, dass sich Änderungen beim Rohölpreis stets nur in abgeschwächter Form auf die Kraftstoffpreise niederschlagen", sagt Christoph Capek, Geschäftsführer des Fachverbandes der Mineralölindustrie. Umso bemerkenswerter ist der Umstand, wenn man bedenkt, dass sich in den vergangenen 31 Jahren vor allem die Mineralölsteuer (MöSt) um insgesamt 24 Cent pro Liter (Diesel) bzw. 17,6 Cent pro Liter (Benzin) erhöht hat.

Auch der EU-Vergleich zeigt, dass sich an heimischen Tankstellen durchaus lohnend tanken lässt. In Österreich (Stand Juni 2018) tankt man Eurosuper um etwa 17 Cent und Diesel um rund 21 Cent pro Liter günstiger als im EU-Durchschnitt. (ags)