Sportwagen

So sieht der Prototyp des Vantage Roadster aus

Aston Martin bietet im kommenden Frühjahr ein sportliches Roadster-Coupé des Vantage an. Erste Aufnahmen gibt es hier.

Von
Bild 1 von 4
© Aston Martin

Die britische Edel-Autoschmiede Aston Martin zeigt erste Aufnahmen eines neuen Roadster-Prototypen. Wer an dieser Stelle auf weitere Details zum Fahrzeug gehofft hat, muss leider enttäuscht werden: Bei der Freigabe von Fahrzeugdaten hält sich Aston Martin komplett bedeckt. Fans der Marke dürfen sich nur an den ersten Bildern des "Vantage Roadster" erfreuen. 

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Aston Martin

Die britische Edel-Autoschmiede Aston Martin zeigt erste Aufnahmen eines neuen Roadster-Prototypen. Wer an dieser Stelle auf weitere Details zum Fahrzeug gehofft hat, muss leider enttäuscht werden: Bei der Freigabe von Fahrzeugdaten hält sich Aston Martin komplett bedeckt. Fans der Marke dürfen sich nur an den ersten Bildern des "Vantage Roadster" erfreuen. 

© Aston Martin

Der als Porsche-Rivale gehandelte Sportwagen Vantage ist bereits seit 2018 auf dem Markt erhältlich. Die neue Roadster-Ausführung dürfte sich mit einem Richtwert von 154.000 Euro preislich an diesem orientieren. Aston Martin gab außerdem bekannt, das Fahrzeug bereits im kommenden Frühling weltweit zum Kauf anzubieten. 

© Aston Martin

Auch die Motordaten werden sich wohl kaum vom V8-Motor mit vier Litern Hubraum und 375 kW (510 PS) unterscheiden, der mit maximal 685 Newtonmetern Drehmoment an den Hinterrädern ordentlich Druck macht.

© Aston Martin

Mit dem Roadster lässt sich ohne Verdeck der Fahrtwind beim Sprint von null auf 100 Stundenkilometer in den Haaren spüren. In deutlich weniger als vier Sekunden schnellt der Wagen auf 300 Stundenkilometer hoch.