Digitalisierung

Sixt will die Fuhrparkflotte intelligenter machen

Sixt Leasing und Sixt Mobility Consulting haben ihr Reportingsystem „Fleet Intelligence“ auf Basis von Kundenwünschen gezielt weiterentwickelt und durch eine Reihe zusätzlicher Berichtsformen ergänzt.

Sixt Fleet Intelligence Digitalisierung Smartphone-App Auto Automobil

Mit dem weiterentwickelten Reportingsystem „Fleet Intelligence“ soll Unternehmen die Möglichkeit geboten werden, Fahrzeugflotten noch besser zu steuern und die Mobilitätskosten leichter zu senken. „Fleet Intelligence“ bietet auf Knopfdruck Informationen rund um den Fuhrpark in jeglicher Detailtiefe – vom Überblick über die gesamte Flotte bis zum einzelnen Vertrag oder dem Beleg einer Buchung. Die neuen Berichtsfunktionen von „Fleet Intelligence“ betreffen insbesondere folgende Punkte:

  • Laufleistungskontrolle: „Fleet Intelligence“ analysiert anhand der bisherigen Laufleistung eines Fahrzeugs, wie viele Kilometer am Ende der Laufzeit voraussichtlich gefahren sein werden. Anhand dieser Daten berechnet das Programm die zu erwartende Rückerstattung bzw. Nachzahlung zur Leasingrate.
  • Kraftstoffverbrauch: Das Reportingsystem identifiziert die Fahrzeuge in der Flotte mit der höchsten und der niedrigsten Abweichung („Top Ten“) zum durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch des jeweiligen Fahrzeugmodells. Somit ermöglicht es zum Beispiel Veränderungen in der Fahrweise einzelner Fahrer.
  • CO2-Ausstoß: Das Programm gibt einen Überblick über den tatsächlichen Ausstoß an Kohlenstoffdioxid (CO2). Dabei ist ein Überblick über die gesamte Flotte, über Fahrzeugsegmente (Kleinwagen, Limousinen, Geländewagen, Transporter etc.) oder über einzelne Fahrzeuge möglich. Der CO2-Ausstoß wird anhand der in einem definierten Zeitraum getankten Treibstoffmengen berechnet.
  • Fahrzeugrückgabe: „Fleet Intelligence“ weist rechtzeitig auf anstehende Rückgabetermine für einzelne Fahrzeuge hin. Ebenso gibt es dem Fuhrparkmanager die Möglichkeit, detaillierte Rückgabeprotokolle einsehen und herunterladen zu können.

Zusätzlich zu standardisierten Berichten haben die Nutzer die Möglichkeit, auch individuelle Berichte je nach ihren Anforderungen zusammenzustellen. Dabei bereiten Grafiken die wichtigsten Kennzahlen anschaulich und übersichtlich auf. Darüber hinaus bieten Sixt Leasing und Sixt Mobility Consulting ihren Kunden auch eine Applikation für das iPhone mit allen Funktionen von „Fleet Intelligence“, so dass Fuhrparkverantwortliche unabhängig von Ort und Zeit die volle Kontrolle über die Fahrzeugflotte behalten. „Fleet Intelligence“ ist erhältlich in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden. Eine Ausweitung auf andere Länder ist geplant.