Fuhrpark

Raiffeisen-Leasing: Rekord bei Neuverträgen für E-Fahrzeuge

Unter den Neuverträgen von Jänner bis August 2021 machen Elektrofahrzeuge bereits einen Anteil von 44,8 Prozent aus, meldet das Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement. 

Von

Bei den Verträgen mit E-Fahrzeugen entfallen 31,8 Prozentpunkte auf vollelektrische Fahrzeuge und 13 Prozentpunkte auf Hybridfahrzeuge (PHEV und HEV). "Wir sind selbst beeindruckt, wie schnell der Anteil von E-Fahrzeugen in unserem Portfolio angewachsen ist", betont Geschäftsführer Renato Eggner. Langsam aber sicher wirkt sich die steigende Zahl der E-Fahrzeuge in den heimischen Unternehmen auch auf den Gebrauchtwagenmarkt aus, wo sich Private über gut gewartete E-Autos zu deutlich erschwinglicheren Preisen freuen.

Neuer Betriebsleiter 

Seit 1. Oktober 2021 leitet Tobias Hartmann den neu geschaffenen Bereich "Operations", der sich vom Einkauf, über den laufenden Betrieb bis hin zur Verwertung am Vertragsende um alle technischen und organisatorischen Belange der Fahrzeuge kümmert. Die dabei gewonnenen Daten beziehungsweise Erfahrungen fließen dann wieder in die Kalkulation von Neufahrzeugen ein. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Gebrauchtwagenvermarktung. 

"Nachdem die Verwertung ein wichtiger Teil unseres professionellen Fuhrparkmanagements ist, setzen wir uns natürlich intensiv mit der Entwicklung am Gebrauchtwagenmarkt für E- Fahrzeuge auseinander", so Eggner und ergänzt: "Viele Privatkunden sorgen sich, ob die Batterieleistung eines E-Autos nach einigen Jahren als Dienstfahrzeug noch ausreichend ist, was wir dank der lückenlosen Wartungsdokumentation und dem professionellen Management aber garantieren können."