H2-Betankungsanlage

Oberösterreichisches Unternehmen errichtet erste Wasserstoff-Betankungsanlage auf eigenem Betriebsgelände

Mit der Pilotanlage "SOLH2UB" soll die eigene Fahrzeug-Flotte mit "grüner Energie" betankt werden.

Von

Das oberösterreichische Unternehmen Fronius nahm am Standort in Thalheim bei Wels eine innerbetriebliche Wasserstoff-Betankungsanlage in Betrieb und zählt damit zu den Vorreitern in Österreich. Die Pilotanlage, die den Namen SOLH2UB“ trägt, ist dazu im Stande aus Sonnenenergie Wasserstoff für den Antrieb von Fahrzeugen mit Brennstoffzelle herzustellen.

Die benötigten Komponenten zur Umwandlung von überschüssigem Solarstrom in Wasserstoff mittels Elektrolyse sowie die stationären Brennstoffzellen entwickelt Fronius in Eigenregie. „Mit dem SOLH2UB lässt sich erstmals wirklich grüner Wasserstoff aus Sonnenstrom gewinnen – und zwar genau dort, wo er gebraucht wird“, sagt Thomas Rührlinger von Business Development Hydrogen Solutions.

Mit der Nutzung von Wasserstoff gehen einige Vorteile einher: Er lässt sich problemlos speichern und steht dann zum Betrieb von Fahrzeugen mit Brennstoffzelle vor Ort zur Verfügung oder lässt sich zukünftig bei Bedarf mit einer stationären Brennstoffzelle rückverstromen. Und auch die Wärme, die bei der Produktion und bei der Rückverstromung entsteht, kann vor Ort wieder genutzt werden.

Folgen Sie dem Autor auf: @lukasklamert