NoVA

Nutzfahrzeuge jetzt noch ohne NoVA preiswert kaufen

So lautet bis 30. Juni dieses Jahres die Devise auch bei den Porsche Wien Nord Autohäusern Leopoldauer­straße, Pragerstraße und Muthgasse, die sich ausreichend mit Lagerfahrzeugen für die beliebten VW­-Nutzfahrzeugmodelle eingedeckt haben.

Die Lage ist klar: Wer am 1. Juli ein Nutzfahrzeug mit Verbrennungsmotor kauft, muss mit einem weitaus höheren Anschaffungspreis als jetzt rechnen. Denn erstmals fällt dann auch für die sogenannten Klein-Lkw, N1-Modelle, eine NoVA an, die sie empfindlich teurer macht. Vor allem Kastenwagen und noch viel mehr Pritschen-Fahrzeuge sind von dieser Kostenlawine betroffen, die über Fuhrparkchefs und KMUs hereinbricht. Somit setzte bereits im Winter ein echter Run auf leichte Nutzfahrzeuge ein, und da ist für Firmen beruhigend zu wissen, wenn man einen Nutzfahrzeugspezialisten hat, der über eine gute Lieferfähigkeit verfügt.

Die Porsche Wien Nord Betriebe Leopoldauerstraße, Pragerstraße und Muthgasse sind traditionell ein kompetenter Partner vieler Fuhrparkchefs und Firmenwagenlenker und stehen auch in diesen herausfordernden Zeiten mit Rat und Tat zur Seite: „Wir haben uns rechtzeitig mit Lagerfahrzeugen bei den allen VW Nutzfahrzeugmodellen eingedeckt und verfügen allgemein über eine sehr gute Lieferfähigkeit von leichten Nutzfahrzeugen in den unterschiedlichsten Ausstattungsvarianten“, betonen Vertriebsleiter Martin Salway und Lukas Müllner, Markenleiter VW Nutzfahrzeuge.

Das Nutzfahrzeugangebot ist vielfältig und setzt sich aus den Modellen Caddy, Caddy Cargo, dem Transporter 6.1 als Kastenwagen oder Pritsche und schließlich auch als Multivan Bus zusammen. Für alle Nutzfahrzeugmodelle gibt es das passende Finanzierungsangebot bishin zu Fuhrparkmanagement- Lösungen im Zeichen von Benützen statt Besitzen. Wobei man nicht nur Fahrzeuge für den harten Arbeitseinsatz in ausreichender Anzahl im Programm hat.

In den Porsche Wien Nord Betrieben können Kunden auch bereits Urlaubspläne schmieden. Denn mit dem California 6.1 gibt es ein bahnbrechendes Fahrzeugmodell, das rasch und praktisch zu einem Zelt ausgebaut werden kann und die grenzenlose Freiheit auf vier Rädern verschafft. Die unterschiedlichen Ausstattungsvarianten Beach, Beach Car- go, Coast und Ocean vermitteln Urlaubsfeeling und Unabhängigkeit am Ferienort, was in diesem Sommer ein unschätzbarer Vorteil sein kann. Und so ist der California 6.1. wohl durchaus auch ein sehr gutes Beispiel für die Renaissance des Autos, in dem man virensicher und ohne FFP2-Maske flexibel in der schönsten Zeit des Jahres unterwegs sein ist.

(Entgeltliche Einschaltung)