Autopark

Mit Kraft durch den zweiten Lockdown

Die Tiroler Autohandelsgruppe Autopark mit ihren fünf Standorten in Innsbruck, Telfs-Pfaffenhofen, Vomp, Wörgl und Kirchdorf will sich auch vom zweiten Lockdown nicht in die Knie zwingen lassen und setzt ein starkes Zeichen für Kunden und Belegschaft.

Von
Autopark Fahrzeughandel Autohandel Corona-Krise Vertrieb Tirol

Gemeinsam mit dem Team durch die Krise: (v.l.) Autopark-Inhaber und -Geschäftsführer Mag. Michael Mayr und Micha-Emanuel Hauser, Gesamtverkaufsleiter und Marketing

„Durch die einzigartige Teamleistung nach dem ersten Lockdown ist es uns gelungen, trotz der massiven Einschnitte, eine solide wirtschaftliche Basis zu legen. Die Kampagnen #bequemdahoam, Neustartbonus und Sommer Sale trugen in den Monaten Mai bis Oktober zu einem guten Ergebnis bei. Meinem Führungsteam und mir liegt jeder einzelne unserer 230 Mitarbeiter am Herzen, es wird daher kein einziger gekündigt und auch vorerst nicht in Kurzarbeit geschickt. Wir sind davon überzeugt, dass auch die aktuellen Kampagnen zum Lockdown Bonus, ein erneutes Fokussieren auf unsere Bestandskundenbetreuung und unsere einmaligen Hygiene- und kontaktfreien Werkstattkonzepte dazu beitragen werden, dass wir das Jahr positiv abschließen können“, betont Autopark-Inhaber und -Geschäftsführer Mag. Michael Mayr.