Neue Marke

Londoner Flair für Österreichs Automarkt

Fahrzeuge der Marke LEVC (London Electric Vehicle Company) sind nun auch in Österreich erhältlich. Optisch erinnern sie an die "Black Cabs", die berühmten Londoner Taxis. Erster Handelspartner der Marke ist Grünzweig Automobile aus Wiener Neudorf nahe Wien.

Auto Autobranche LEVC Produktneuheit Automarken Elektro-Auto E-Autos

LEVC bietet die Elektro-Autos TX Taxi und TX Shuttle sowie den Elektro-Van VN5 (jeweils mit Range Extender) an. „In europäischen Städten besteht eine steigende Nachfrage nach TX-Shuttles und eine klare Verkaufschance für unseren Elektro-Van VN5. Bis Ende 2021 sollen europaweit mehr als 50 Händlerstandorte vorhanden sein“, erklärt Jörg Hofmann, CEO von LEVC. Aktuell hat das Unternehmen 19 Verkaufsstandorte in ganz Europa, das Netz soll nun unter anderem in den Ländern Schweiz, Schweden, Norwegen, Spanien, Griechenland und Italien ausgebaut werden.

Neue Aufgabe für Martin Rada

Mit Martin Rada als Managing Director Europe hat sich LEVC zudem einen hierzulande im automotiven Umfeld bestens bekannten Manager an Bord geholt: „Mit Grünzweig Automobile haben wir einen professionellen und erfahrenen Partner in Wien gefunden, der unsere Leidenschaft für zukünftige Mobilitätslösungen teilt. Die Nachfrage nach emissionsfreien Fahrzeugen wächst in Österreich, insbesondere in der Hauptstadt, rasant und ich freue mich darauf, mit Grünzweig zusammenzuarbeiten, um unsere Marke und Produkte in diesem fortschrittlichen Markt zu etablieren“, betont Martin Rada.

© LEVC

Der TX und das TX Shuttle werden von der innovativen eCity-Technologie von LEVC angetrieben, die damit bis zu 101 Kilometer weit rein elektrisch und damit emissionsfrei betrieben werden können. Dank eines kleinen Benzinmotors als Range Extender steigt die Gesamtreichweite auf rund 510 Kilometer. Beide Modelle basieren auf dem legendären Londoner Taxi und bieten einen geräumigen Fahrgastraum mit sechs Sitzplätzen, einen rollstuhlgerechten Zugang mit Rampe und eine speziell gefertigte Trennwand, die den Fahrer von den Insassen trennt.

© LEVC

Der elektrische Van VN5 ist bereits in Großbritannien erhältlich und soll im Frühjahr 2021 auch in Kontinentaleuropa auf den Markt kommen. Das leichte Nutzfahrzeug im Segment der Fahrzeuge mit rund einer Tonne Nutzlast verfügt ebenso wie der TX über eine leichte Aluminiumkonstruktion und die eCity-Technologie. LEVC gibt die rein elektrische Reichweite mit rund 98 Kilometer und die Gesamtreichweite dank Range Extender) mit rund 490 Kilometer an. Mit einem Ladevolumen von bis zu 5,5 m3 finden problemlos zwei Euro-Palette mit einer Nettozuladung von bis zu 735 Kilogramm Platz.