Skoda Kodiaq RS

Kraftvoll durchstarten mit Skoda

Wer Wert auf ein großes Platzangebot, ordentlich Leistung und dazu noch Offroad-Fähigkeit legt, der ist mit dem Skoda Kodiaq RS bestens bedient.

Von
Skoda Automobil Autotests Auto
© Skoda

Der 2,0-Dieselmotor leistet 240 PS

Als „Performance SUV“ bezeichnet Skoda den Kodiaq RS. Er ist der jüngste Neuzugang der Kodiaq-Familie, die im Jahr 2016 als erste SUV-Reihe der Marke eingeführt wurde. Hohe und komfortable Sitzposition, reichlich Platz im Kofferraum und bis zu sieben Sitze, serienmäßiger Allradantrieb und dazu noch 240 PS Leistung – das sind die Vorzüge des Skoda Kodiaq RS.

Skoda Kodiaq RS

Das zwei Tonnen schwere Ungetüm wird von einem 2.0-Liter TDI-Direkteinspritzer mit Common-Rail Technologie auf Touren gebracht und schafft es mit einer beachtlichen Beschleunigungsleistung in nur sieben Sekunden von null auf hundert Stundenkilometer. Das DSG-Doppelkupplungsgetriebe sorgt dabei für entsprechenden Fahrkomfort und eine harmonische Übertragung der Motorleistung auf die Straße ohne Zugkraftunterbrechung.

© Skoda

Skoda Kodiaq RS

Der Kraftstoffverbrauch soll laut Datenblatt mit nur 6,4 Litern Diesel moderat ausfallen. Knapp 20 Zentimeter Bodenfreiheit machen den Kodiaq auch für Menschen interessant, die das Abenteuer abseits der Straße suchen. Eine Anhängelast von bis zu 2,5 Tonnen in der 5-Sitzer-Version lässt zudem reichlich Spielraum für das Ziehen von Wohnwagen oder Bootsanhängern.

© Skoda

Skoda Kodiaq RS