Analyse

In welchem Urlaubsland das höchste Unfallrisiko mitfährt

Sommerzeit ist auch Reisezeit. Mit Corona als ständiger Begleiter erfolgt die Fahrt in den Urlaub in diesem Jahr meist mit dem Auto. Die Wiener Städtische hat analysiert, in welchen Urlaubsländern das Unfallrisiko am höchsten ist.

Von
Wiener Städtische Kfz-Versicherungen Urlaub Reisen Unfälle Statistik

Besonders häufig kracht es in Deutschland

Im Urlaub bleibt das Auto das beliebteste Verkehrsmittel. Zwei Drittel der Österreicher verreisen mit dem Auto, bei Inlandsreisen liegt der Anteil bei rund 80 %, bei Auslandsreisen bei etwa 50 %. Durch die mit 15. Juni gelockerten Reise-Beschränkungen gehen Experten davon aus, dass der Anteil an Pkw-Reisen heuer besonders hoch ausfallen wird.

Eine Analyse des Versicherungsinstituts hat nun ergeben, dass in den Sommermonaten Juni bis September die meisten Kfz-Haftpflichtschäden im Ausland verzeichnet werden. Deutschland liegt hier mit einem Anteil von fast einem Drittel in Front, gefolgt von Italien (13,5 %) und Ungarn (8,5 %). Im bei Österreichern sehr beliebten Urlaubsland Kroatien beträgt der Anteil 7,4 %.

Was die Schadenshöhen anbelangt, so liegt hier Deutschland mit rund 14 Millionen Euro (Juni bis September im Zeitraum von 2010 bis 2019) ebenfalls an der Spitze. Mit Respektabstand folgen Italien mit 4 Millionen Euro und Ungarn mit 2,3 Millionen Euro.