Autos

Honda Jazz bekommt Hybrid-Nachfolger

Der japanische Autoriese bestätigt nun, den Honda e vom Prototypen zum Serienfahrzeug zu machen. Einen neuen Hybrid soll es für den europäischen Markt ebenfalls geben.

Von

Der auf dem Genfer Automobilsalon im März vorgestellte Honda e wird nun offiziell das neueste Elektrofahrzeug des japanischen Automobilkonzerns. Zudem bestätigt das Unternehmen, dass der Honda Jazz der nächsten Generation über einen Hybridantrieb mit „intelligent Multi-Mode Drive“-Technologie (i-MMD) verfügen wird. Die im Rahmen des Genfer Automobilsalons 2019 bekräftigte und von Honda mit Nachdruck verfolgte Elektromobilitätsstrategie sieht vor, dass alle in Europa verkauften Neufahrzeuge bis 2025 mit einem elektrifizierten Antrieb ausgestattet sind. Der in Genf als Prototyp vorgestellte Honda e ist das erste Fahrzeug von Honda mit einer eigens auf E-Antrieb ausgelegten Plattform.

Ausgestattet ist der Kleinwagen mit einem Hinterradantrieb und einem innovativen elektrischen Antriebsstrang. Das Hybridsystem i-MMD, über das der Jazz der nächsten Generation verfügen wird, kommt in Europa bereits im CR-V Hybrid zum Einsatz. Im Hinblick auf die vom Unternehmen bis 2025 gesteckten Ziele plant Honda, das i-MMD System in weiteren Modellen einzusetzen. Der Jazz der nächsten Generation wird in diesem Jahr auf der Tokyo Motor Show Premiere feiern.