bike-austria Tulln

Es müssen nicht immer vier Räder sein

Mit der bike-austria Tulln öffnet am 1. Februar rechtzeitig vor dem Saisonbeginn die Messe für alle Zweiradbegeisterten. 175 Aussteller werden rund 400 Marken aus Europa, Japan und den USA präsentieren. Wir verraten Ihnen, wer unter anderem dabei ist.

Von

400 Marken werden in Tulln präsentiert

Gezeigt werden Motorräder, Roller, E-Bikes, Pedelecs, diverse Verbrennungs- und Elektroantriebe, Anhänger, Teile und Zubehör für motorisierte Zweiräder sowie ATV und Quads.          

Bei der bike-austria Tulln zeigt KTM unter anderem die Highlights KTM 790 Adventure und KTM 790 Adventure R, die als komfortable Reiseenduros konzipiert sind. Neuigkeiten im Adventure Tourer und Sport Tourer Segment präsentiert Kawasaki mit der Versys 1000 und der Ninja H2 SX SE Plus. In unteren Hubraumbereich gehen die Japaner mit der Ninja 125 und Z124 an den Start. Aprilia stellt das Naked Bike Tuono V4 100 Factory vor, das standardmäßig mit einem semiaktiven elektronischen Federungssystem ausgestattet ist. Noch leichter und schneller sowie noch besser beherrschbar soll die neue BMW S 1000 RR sein. Der neue Supersportler aus Bayern fährt mit einem Plus von 8 auf 207 PS und einer Gewichtsreduktion von 208 auf 197 kg (193 kg mit M-Paket) vor. Einen neuen Power-Cruiser präsentiert die Kultmarke Harley-Davidson mit der FXDR 114.

Die bike-austria Tulln ist hat am 1. und 2. Februar von 10.00 bis 18.00 Uhr und am 3. Februar von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.