Bridgestone

Der ideale Reifen für das neue "Reichweiten-Wunder"

Den Reifenhersteller Bridgestone und das niederländische Technologieunternehmen Lightyear verbindet eine langjährige Partnerschaft – vor allem im Rahmen der Bridgestone World Solar Challenge. In weiterer Folge wurde der Lightyear One entwickelt, ein solarbetriebenes Elektroauto mit einer Reichweite von über 700 Kilometer, das Ende dieses Jahres auf den Markt kommen soll. Für das hocheffiziente Fahrzeug liefert Bridgestone die energiesparende Bereifung.

Von
© Bridgestone

Mit einer hohen Effizienz und einem ebenso hohen Preis ausgestattet – der Lightyear One mit Turanza Eco-Reifen von Bridgestone soll ab dem vierten Quartal 2021 erhältlich sein.

Mit einer Reichweite von bis zu 725 Kilometer ist der Lightyear One laut Unternehmensangaben dreimal energieeffizienter als andere sich auf dem Markt befindlichen Modelle. Das Fahrzeug wird über Solarpaneele, die eine Fläche von 5 m2, aufgeladen, das Anfahren der Ladesäule entfällt damit. Das System soll übrigens nicht nur im sonnenverwöhnten Süden Europas funktionieren, sondern auch in den nordischen Staaten.

Bridgestone hat für Lightyear One den maßgeschneiderten Turanza Eco-Reifen entwickelt. Dieser wurde so konzipiert, dass er auch einen entscheidenden Beitrag zur Reichweitenverlängerung leisten kann – das Effizienzäquivalent entspricht einer Gewichtsreduktion von mehr als 90 Kilogramm. Durch eine neue Mischtechnologie wurde zudem die Silica-Verteilung verbessert, wodurch das Gesamtgewicht des Reifens pro Fahrzeug um 3,6 Kilogramm (rund 10 %) verringert werden konnte. An Bord sind erstmals die beiden Bridgestone-Technologien ENLITEN und ologic in einem Produkt. Der Turanza Eco weist zudem eine spezielle EV-Kennzeichnung auf der Seitenflanke auf signalisiert die Einsatzmöglichkeit für besonders energieeffiziente Fahrzeuge. Dem Nachhaltigkeitsgedanken hat sich der Reifenhersteller auch im gesamten Entwicklungsprozess verschrieben: Dieser erfolgte komplett virtuell, sodass auch die sonst üblichen Tests auf der Straße und im Flotteneinsatz – in Summe rund 40.000 Kilometer – entfallen konnten.

© Bridgestone

Mit einer hohen Effizienz und einem ebenso hohen Preis ausgestattet – der Lightyear One mit Turanza Eco-Reifen von Bridgestone soll ab dem vierten Quartal 2021 erhältlich sein.

„Neue Wege in der Entwicklung“

„Durch die Tatsache, dass sich bei Lightyear One der Antrieb direkt im Rad befindet, mussten wir schon in der Entwicklung neue Wege und einen komplett neuen Reifen designen. Wir haben den Fokus auf das virtuelle Design gelegt und damit einen neuen Weg in unserer Arbeit beschritten“, betont Emilio Tiberio, COO & CTO von Bridgestone EMIA, im Rahmen der virtuellen Präsentation des solarbetriebenen Fahrzeugs. „Wir wollen mit dem Lightyear One in den Massenmarkt“, bekräftigte Lex Hoefsloot, CEO von Lightyear. Dieser Markt wird zunächst einmal recht exklusiv sein, denn zum Start wird das Fahrzeug wohl um die 150.000 Euro kosten. Der Lightyear One soll ab dem vierten Quartal 2021 erhältlich sein, der Start der vollen Produktion wird für Mitte 2022 in Aussicht gestellt.