Spatenstich

Autopark startet Projekt „Volvo Cube“ in Innsbruck

Am 17. September erfolgte am Autopark-Stammsitz in Innsbruck der Spatenstich für das Neubauprojekt „Volvo Cube“. Damit setzt die Autohandelsgruppe als alleiniger Volvo-Markenbotschafter in Nordtirol ein klares Zeichen für eine gemeinsame Zukunft mit der schwedischen Marke.

Von
Autopark Fahrzeughandel Bau Projekte Autohandel Tirol Investitionen

Die Bauzeit für den neuen "Volvo Cube" am Autopark-Standort Innsbruck soll rund ein Jahr betragen

Wie der Volvo Cube in Innsbruck konkret aussehen wird, erläuterte Autopark-Inhaber und -Geschäftsführer Mag. Michael Mayr im Rahmen des Spatenstichs. Im Erdgeschoß soll ein einmaliges Schauraumambiente mit direktem Zugang zum Werkstattbereich entstehen. Unterirdisch ist ein Reifenlager geplant, das bis unter den bestehenden Baukomplex hineinragen und separate Tiefgaragenplätze bieten wird. Im ersten Stock warten der Volvo Cube mit zwei modernen Schulungsräumen und auf dem Dach mit einem Auslieferungszentrum für Nutzfahrzeuge auf.

„Dieser Neubau ist in zweifacher Hinsicht einmalig: Gerade in diesen schweren Zeiten haben wir uns für dieses Investment eingesetzt, um die Autoparkgruppe nicht nur zukunftsfit zu machen, sondern vor allem als visionären Arbeitgeber zu manifestieren. Unser Team glaubt fest an die Leidenschaft für Mobilität und wir alle sind unglaublich stolz, mit diesem Projekt neue Maßstäbe für die Automobilbranche Tirols setzen zu können“, betont Michael Mayr. Die Verantwortlichen rechnen mit rund einem Jahr Bauzeit. Während der Bauphase steht das Team am Autopark-Standort Innsbruck wie gewohnt mit allen Services und Leistungen zur Verfügung. Einschränkungen soll es lediglich bei der Parkplatzkapazität am Firmengelände geben.