Fußball

Autobranche beim Sprung von Rapid Wien auf Platz 3

Der SK Rapid Wien konnte auch in der letzten Runde bei Admira Wacker seine Auswärtsstärke in dieser Saison unter Beweis stellen, gewann in der Südstadt 3:0 und verbesserte sich auf den dritten Tabellenrang. Mit von der Partie waren auch Personen aus der Autobranche.

Freizeit Sport Fußball Denzel Auto

(v.l.) Michael Peschek, Thomas Schlosser, Andreas Übelbacher und Martin Bruckner

Der Sieg bereitete auch zwei Vertretern der Autobranche Freude - nämlich "firmenwagen"-Chefredakteur und "Niederösterreicher für Rapid"-Präsident Andreas Übelbacher und Mag. Thomas Schlosser, Leiter Denzel Niederlassung Inzersdorf, die mit dem neuen Präsidenten des österreichischen Fußballrekordmeisters, Martin Bruckner, und Geschäftsführer Michael Peschek den Sieg feierten. (aü)