Porsche Austria

Änderungen bei VW-Markenleitung und PIA-Geschäftsführung

Im Juni 2019 hat ein Wechsel an der Markenspitze von Volkswagen Pkw in Österreich stattgefunden: Mag. (FH) Thomas Herndl (37) ist nun neuer Markenleiter.

Von
© Porsche Austria

Thomas Herndl

Er folgte in dieser Funktion auf Harald Feilhauer (42), der mit Jahresende 2019 in die Geschäftsführung der Porsche Inter Auto (PIA) Österreich wechselt. Bis zu seinem Amtsantritt als Geschäftsführer mit Ende November 2019 wird Feilhauer strategische Projekte der PIA im internationalen Umfeld betreuen. Der bisherige PIA-Geschäftsführer Rainer Hodina (65) tritt seinerseits in den Ruhestand.

Der gebürtige Salzburger Thomas Herndl ist seit 2005 bei Porsche Austria, und war unter anderem in der Marktforschung/Kundenzufriedenheit und später als Gebietsleiter Volksagen sowie Leiter Absatzplanung/Produktmanagement tätig. Zuletzt leitete er die Hauptabteilung Group Retail Support. Zu seinen neuen Aufgaben bei der PIA zählen unter anderem die Bereiche Netzplanung und Future Retail.

© Porsche Austria

Harald Feilhauer

Harald Feilhauer ist seit 1996 bei der Porsche Holding tätig. Im Laufe der Zeit war er bereits neun Jahre für die PIA als Regionalleiter, Leiter Gebrauchtwagen und Standortverantwortlicher tätig, ehe er 2015 die Markenleitung Volkswagen Pkw übernahm.

© Porsche Austria

Rainer Hodina

Rainer Hodina startete 1977 in der Absatzförderung von Porsche Austria, wechselte im Anschluss branchenintern, bevor er schließlich im Jahr 2000 in das Unternehmen zurückkehrte. Seit 2000 ist er nun PIA-Geschäftsführer, sein Vertrag endet mit 31. Dezember 2019.